Luzerner Zeitung 21.06.2021
Innerhalb 2000 Stunden: 300 Freiwillige putzen den Pilatus und sichern die Wege.
Die Pilatus-Putzete ist bereits zum 72. Mal durchgeführt worden. Dabei zeigte sich, dass Bergsteiger nur wenig Abfall auf den Wegen zurückliessen.

URL Luzerner Zeitung vom 21.06.2021

Entlebucher Anzeiger 25.06.2021
Wege wieder instand gesetzt, freiwillige Helfer putzen Wanderwege rund um den Risetestock.
Seit 40 Jahren wird in Entlebuch die Riseteputzete unter dem Patronat der Pro Pilatus durchgeführt. Auch dieses Jahr traf sich eine grosse Gruppe freiwilliger Helfer am Bahnhof in Entlebuch. Nach der Begrüssung durch Roland Suter, Pro Pilatus Gruppenchef Entlebuch, erfolgten die Informationen über das Ausmass der Schäden sowie die Sicherheit an der Putzete.

Vollständiger Bericht (pdf)

Alpnacher Blettli 6/2021
Pilatus-Putzete – Instandstellung der Bergwanderwege
Am Samstag 19. Juni 2021 haben an der 72. Pilatus-Putzete rund 300 Personen die anspruchsvollen Bergwanderwege im Pilatusgebiet wieder instand gestellt. Sie leisteten insgesamt über 2000 Stunden Freiwilligenarbeit. 

Vollständiger Bericht (pdf)

Kriensinfo 8 / 2021
Pilatus-Putzete – Instandstellung der Bergwanderwege
Am Samstag 19. Juni 2021 haben an der 72. Pilatus-Putzete rund 300 Personen die anspruchsvollen Bergwanderwege im Pilatusgebiet wieder instand gestellt. Sie leisteten insgesamt über 2000 Stunden Freiwilligenarbeit. 

Vollständiger Bericht (pdf)

Radio Central – Podcast 20. Juni 2020
Interview mit Putzetechef Alois Häcki
…hören Sie hier die interessanten Fragen des Radio Central Reporters und die ebenso fach-kundigen Antworten des Putzetechef Alois Häcki.
Im Anschluss an die anspruchsvolle Arbeit kommt auch das Gesellschaftliche nicht zu kurz. 

Vollständiger Bericht (pdf)

Luzerner Zeitung / 21. Juni 2020
Der Pilatus wurde von 290 Freiwilligen «geputzt» und auf Vordermann gebracht.
Am Samstag haben an der 71. Pilatus-Putzete 290 Personen unter Einhaltung des erarbeiteten Schutzkonzepts die Bergwanderwege im Pilatusgebiet wieder instand gestellt. Die 20 Vereine und Gruppen haben laut einer Mitteilung von Pro Pilatus mit Wegmacherhauen, Schaufeln, Rundhölzern und Eisenstangen die von Schnee und Geröll beschädigten Bergwanderwege wieder in Stand gestellt. 
Vollständiger Bericht (pdf)

Entlebucher Anzeiger / 30. Juni 2020
Das Gebiet rund um den Pilatus glänzt wieder
… so titelt der Entlebucher Anzeiger die Leistungen der freiwilligen Helferinnen und Helfer der Pilatus-Putzete, an der auch die stattliche Anzahl von 40 Personen aus dem Entlebuch teilgenommen hat.
Vollständiger Bericht (pdf)

Obwaldner Zeitung / 02. Juli 2019
Pilatus-Putzete 2019: Der «Hengstli-Weg» wurde eingeweiht
Die Vereinigung Pro Pilatus hat mit Hilfe von Zivilschützern den steilen Wanderweg beim Pilatus wieder instand gesetzt. Selbst der Regierungsrat half mit.
Vollständiger Bericht (pdf)

Entlebucher Anzeiger Juli 2019
Pilatus-Putzete 2019: Mit Schaufel und Pickel und Motorsäge im Einsatz
Jeweils am dritten Samstag im Juni treffen sich alljährlich über 300 freiwillige Helferinnen und Helfer im ganzen Pilatusgebiet, um an der traditionellen Pilatus-Putzete mitzuhelfen. Mit von der Partie waren auch Entlebucher.
Vollständiger Bericht (pdf)

WANDERN.CH – Dezember 2018
NATUR ERLEEN UND GENIESSEN
WEGVERLEGUNG AUF DER PILATUSKETTE
Der Höhenweg Gfellen – Pilatus Kulm auf der Pilatuskette ist bei Bergwandernden sehr beliebt. Mit einem Beitrag aus dem Wanderweg-Fonds der Schweizer Wanderwege …

Vollständiger Bericht (pdf)

Luzerner Zeitung – 12.11.2018
Walter Wallimann – seine Leidenschaft gilt den Alpnacher Wanderwegen
Der Alpnacher Walter Wallimann kümmert sich seit 36 Jahren um die Wanderwege in Alpnach. Nun tritt der 67-jährige per Ende Jahr als Bezirksleiter Wanderwege zurück.
Vollständiger Bericht (pdf)

Hergiswiler-3.18-Nr104_Seite_20_21_A3 – November 2018
Dölf Müller – Neuer Wanderwegchef
Josef Blättler, Grauenstein, war während fast 20 Jahren der Wanderwegschef in Hergiswil. Diese Aufgabe führte er in Absprache mit der Korporation Hergiswil und als deren Betriebsleiter der Forstgruppe aus. Im Juni 2017 jedoch ist Josef Blättler überraschend verstorben.
Der Gemeinderat konnte die vakante Stelle mit Adolf Müller auf den 1. Juli 2018 wieder besetzen.
Vollständiger Bericht (pdf)

Informationen aus der Gemeinde Alpnach – 09-2018
Ersatzbau Bergwanderweg am “Hengstli” Alpnach
Am 28. September 2018 hat Walti Wallimann den neuen Weg markiert.
Bei schönem Wetter konnte am 21. September 2018 die “Ufrichti” gefeiert werden.
Vollständiger Bericht (pdf)

LZonline 20Sept2018
Bergwanderweg Tripolihütte – Mittaggüpfi ist wieder offen
Der Wegneubau zwischen dem Mittaggüpfi und der Tripolihütte ist abgeschlossen. Damit sind auch die signalisierten Umleitungen aufgehoben worden.
Der rund 200 Meter lange und anspruchsvolle Bergwanderweg Mittaggüpfi – Tripolihütte wurde von Pionieren vom Zivilschutz Obwalden und einer Spezialfirma erstellt. Die Pro Pilatus leistete dazu rund 500 Stunden Freiwilligenarbeit.
Vollständiger Bericht (pdf)

Benevol Medienmitteilung (14. September 2018)
8. Prix Benevol 2018 für beispielhafte Freiwilligenarbeit im Kanton Luzern
Zum achten Mal hat Benevol Luzern den Prix Benevol als Zeichen der Freiwilligenarbeit vergeben. Den Preis in Empfang nehmen durften dabei auch Vertreter der Vereinigung Pro Pilatus.
Vollständiger Bericht (pdf)

BOTE DER PRO EIGENTHAL SCHWARZENBERG / Ausgabe Dezember 2017
Wegsicherung am Mittaggüpfi
Das Mittaggüpfi ist für viele Bergwanderer ein beliebtes Ausflugsziel. Der kürzeste Zustieg beginnt beim Stäfeli und dauert weniger als zwei Stunden.
Vollständiger Bericht (pdf)

Gemeinde-Info Schwarzenberg und Eigenthal / Ausgabe 74 – Dezember 2017
Generalversammlung Pro Pilatus – 11.11.2017
Am Samstag 11. November fand die Generalversammlung der Pro Pilatus – der Vereinigung zum Schutz des Pilatusgebiets – auf dem Pilatus statt.
Vollständiger Bericht (pdf)

echt – Ausgabe Herbst 2017
Die schönsten Seiten der Zentralschweiz

Die gute Seele des Pilatus
Dass die Wanderwege auf dem Pilatus gut unterhalten und sicher sind, ist der Organisation Pro Pilatus zu verdanken. Sie organisiert jedes Jahr die «Pilatus-Putzete» mit rund 300 Freiwilligen. Alois Häcki aus Luzern koordiniert jeweils die Aktion.

Vollständiger Bericht (pdf)

Luzerner Zeitung, 17. Juni 2017
300 Personen an der Pilatus-Putzete
Über 300 Freiwilige haben am Samstag bei der alljährlich stattfindenden «Pilatus-Putzete» kräftig mitgewirkt. Dabei wurden über 2000 Stunden Freiwilligenarbeit geleistet.
Vollständiger Bericht (pdf)

Luzerner Rundschau – 16. Juni 2017
Der Pilatus – Ein Berg, der oft unterschätzt wird
Wenn das Gelände unzugänglich wird oder das Wetter den roten Rettern aus der Luft einen Strich durch die Rechnung macht, dann kommen sie zum Einsatz: Die freiwilligen Helfer der Alpinen Rettung Schweiz.
Daniel Bieri, Rettungschef Alpine Rettung Zentralschweiz
Vollständiger Bericht (pdf)

Luzerner Zeitung, 20. Juni 2016
340 Personen an der Pilatus-Putzete
340 Freiwillige sorgen für saubere Wege am Pilatus
Vollständiger Bericht (pdf)

Zentralplus, 18. Juni 2016
<< Rolling Stones >> auf dem Pilatus
An der «Pilatus-Putzete» haben 340 Personen die Bergwanderwege im Pilatusgebiet wieder Instand gestellt. Über 2000 Stunden Freiwilligenarbeit wurden trotz unbequemen Wetterbedingungen geleistet.
Vollständiger Bericht (pdf)

SRF, Regionaljournal Zentralschweiz vom 18. Juni 2016
Bergwanderwege am Pilatus sind wieder passierbar
340 Freiwillige haben am Samstag die Wanderwege, die teils durch Schnee und Geröll verschüttet waren wieder Instand gestellt. Die Aktion «Pilatus-Putzete» findet seit fast 70 Jahren immer im Juni statt.
Link SRF Zentralschweiz

Neue Luzerner Zeitung, 14. und 20. Juni 2015
330 Personen an der Pilatus-Putzete
330 Helfer haben an der Pilatus-Putzete teilgenommen. Sie stellten die Bergwanderwege im Pilatusgebiet wieder in stand.
Vollständiger Bericht – 14.06.2015 (pdf)
Vollständiger Bericht – 20.06.2015 (pdf)

Entlebucher Anzeiger, 27. Juni 2014
45 Helfer im Risetengebiet im Einsatz
Die Wanderwege entlang der Pilatuskette sind wieder in bestem Zustand. An der traditionellen Putzete machte die Wächtergruppe Entlebuch mit 45 Personen mit.
Vollständiger Bericht (pdf)

Coop-Zeitung, 23. Juni 2014
Grosseinsatz für schöne Bergwanderwege
Für die «Pilatus-Putzete» vom vergangenen Samstag, 21. Juni 2014, hat sich eine neue Rekordzahl von 360 Personen angemeldet. Dies entspricht sagenhaften 3000 Stunden Freiwilligenarbeit an einem Tag.
Vollständiger Bericht (pdf)

Neue Luzerner Zeitung, 23. Juni 2014
360 Personen an der Pilatus-Putzete
360 Personen haben unter dem Patronat «ProPilatus» die Bergwege rund um den Luzerner Hausberg gesäubert und instand gestellt.
Vollständiger Bericht (pdf)

Coop-Zeitung, 24. März 2014
Die Wächter des Bergs
Die «Pro Pilatus»-Mitglieder hüten den Luzerner Hausberg wie ihren Augapfel und opfern Ferien und Freitage für seine Pflege. Wollen Sie auf eine Wächter-Tour mitkommen?
Vollständiger Bericht (pdf)